Die Entstehungsgeschichte

Die Idee einer Suppenküche entstand 2012. Markus Lüdorf, Eigentümer des Hauses in der Hömerichstr. 34, entschied sich, die alte Backstube mietfrei für eine Suppenküche zur Verfügung zu stellen.

Er fragte Karl-Otto Schiwek, den Vorsitzenden der Suppenküche Dieringhausen (Alte Werkstatt e.V.), ob sein Verein an den Räumen in Steinenbrück interessiert sei. Dieser leitete die Anfrage an die Christliche Gemeinde Gummersbach-Peisel weiter.

Im Februar 2013 gab es ein Treffen in der alten Backstube. Dabei waren u.a. Markus Lüdorf, Karl-Otto Schiwek und Leiter, sowie Mitglieder der Christlichen Gemeinde Gummersbach-Peisel. Später im Jahr erfolgte ein Besuch in der Suppenküche Dieringhausen und löste bei allen Teilnehmern Begeisterung aus. Es folgten weitere Treffen, an denen Interessenten aus verschiedenen evangelikalen Gemeinden teilnahmen.

Bei der Bauvoranfrage im März 2013 wurde dem Planungsteam keine Hoffnung gemacht. So lehnte dann auch das Bauamt Gummersbach den ersten und zweiten Antrag auf Nutzungsänderung ab. Erst beim dritten Anlauf erhielten wir die Baugenehmigung zur Umgestaltung der Räume – entgegen allen Erwartungen! Das ganze Verfahren kostete viel Mühe, es dauerte fast 2 Jahre, und in der gesamten Zeit haben wir gebetet und gehofft, dass eine Suppenküche in Steinenbrück entstehen könnte. Und Gott hat geantwortet!

Im November 2014 wurde dann der Trägerverein „Lebenswert Oberberg e.V.“ gegründet. Frank Tertel als 1. Vorsitzender organisierte und leitete die Arbeitseinsätze, gemeinsam mit seiner Frau Mirjam. Die alte Backstube musste komplett renoviert und mit Küche und Sanitäreinrichtungen ausgestattet werden. In diesen schönen neuen Räumen können Frank und Mirjam Tertel nun zusammen mit anderen Vereinsmitgliedern ihre Vision umsetzen: Sie möchten Gottes Liebe in Wort und Tat an die Menschen in Steinenbrück und Umgebung weitergeben. Alle sind froh, dass es jetzt so weit ist:

Am Samstag, den 15.08.2015 gibt es einen Tag der Offenen Tür, und zwei Tage später beginnt die Essensausgabe in der Suppenküche Steinenbrück. Wir danken Gott für alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, alle Spenden und alles Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.